Hund im Wald ausgesetzt

Letzte Woche ist in Baden Württemberg ein Golden Retriever im Wald einfach ausgesetzt worden. Spaziergänger, die nicht die üblichen Wanderwege genutzt hatten, wurden auf den Hund durch leises Wimmern zufällig aufmerksam. Angeleint an einen Baum war das Tier fast verdurstet. Nach Einschätzung von Experten war der Hund ca. zwei Tage dort alleine im Wald, an dem Baum angeleint.

Dank unserer Hilfe und der Hilfe des Ehepaares, welches den Hund gefunden hatte, konnten wir uns dem Hund annehmen und dafür sorgen, dass er sich wieder erholen konnte.

Der Hund hat nun ein tolles neues zu Hause bekommen, denn das Ehepaar, das den Hund gefunden hatte, hat ihn liebevoll bei sich aufgenommen. „Jack“ hat noch einmal Glück gehabt.
Erschreckend sind die Zahlen der Tiere, die jedes Jahr ausgesetzt werden. Pro Bundesland sind es ca. 200 Tiere, die man einfach vor dem Supermarkt oder an einer Raststätte angeleint zurücklässt.

Unverantwortlich! Wir leinen unsere Kinder doch auch nicht irgendwo an und lassen sie zurück!